Rezept für Super-Power-Spieße

Du brauchst für 4 Portionen:
500 g Hähnchenbrustfilet oder Tofu, 6 Esslöffel Senf, 4 Esslöffel Honig, Salz, Pfeffer, 3 Esslöffel Öl, 200 g Salatgurke, 200 g Möhren, 400 g Quark, 8 Esslöffel Milch, 1 Beet Kresse, 600 g Kartoffeln

1. Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Min. mit Schale gar kochen, erst kurz vor dem Essen schälen.
2. Hähnchenfleisch schräg in Scheiben schneiden und auf Holzspieße stecken.
3. Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und das Fleisch damit rundherum bestreichen.
4. Gurke schälen und fein würfeln. Karotten schälen und raspeln. Quark mit Milch, Salz und Pfeffer verrühren. Gurkenwürfel, Karottenraspel und Kresse unterrühren.
5. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleischspieße darin rundherum 3-4 Min. braten. Dann Spieße, Gemüse-Quark und Kartoffeln auf dem Teller anrichten.  
Guten Appetit!

Leckere Maronen!

Die Früchte der Edelkastanie heißen Maronen und haben viele gesunde Nährstoffe. Du kannst sie zusammen mit Deinen Eltern selbst zubereiten: Maronen auf der bauchigen Seite mit einem Messer kreuzweise einritzen und mit den Einschnitten nach oben auf ein Backblech legen. Bei 200 Grad 20 Minuten im Backofen rösten. Dann von den warmen Maronen die Schale entfernen und den tollen süßlich-nussigen Geschmack genießen!

Fruchtige Beeren-Götterspeise

Warum die Götterspeise so heißt? Weil sie so göttlich schmeckt … Probiere es zusammen mit Deinen Eltern doch einmal aus. Du brauchst: 8 Blätter rote Gelatine, 100 g Brombeeren, 200 g Himbeeren, 200 g Erdbeeren, 300 ml Apfelsaft, 1 EL Zitronensaft, 100 ml kalten -roten Früchtetee und 1 EL Zucker. Lasse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann verteile die gewaschenen Beeren in 4 Förmchen. Apfelsaft, Zitronensaft, Früchtetee und Zucker mischen und in einem Topf erwärmen. Dann die Gelatine gut ausdrücken und im Saft auflösen. Alles leicht abkühlen lassen und über die Beeren gießen. Dann müssen die Förmchen noch für 5 bis 6 Stunden in den Kühlschrank – und fertig ist die leckere Götterspeise.

Eiskalte Super-Erfrischung: Früchte-Eistee!

Lasse 3 Beutel Früchtetee – zum Beispiel Waldbeere – in 1 Liter gekochtem Wasser ziehen und abkühlen. Dann gibst Du 0,5 Liter Apfelsaft und den Saft einer Limette dazu. Nicht süß genug? Dann nimm ein bisschen mehr Apfelsaft. Jetzt schnell noch Eiswürfel ins Glas, ein paar Erdbeeren dazu … Mhmmm … das ist lecker und erfrischend!

Bärenstarkes Wikinger-Frühstück

Du brauchst: 40 g Haferflocken, 200 ml Milch, 1/2 Teelöffel Zimt, 1 Esslöffel Mandelsplitter, 1 Teelöffel Honig, 1 Apfel und/oder eine Handvoll Beerenobst und wenn Du magst: einen Esslöffel Rosinen. Zuerst den Apfel und die Beeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Milch und Haferflocken in einem Topf aufkochen und Zimt, Mandelsplitter, Apfel, Beeren und Rosinen dazugeben. Alles ca. 10 Minuten unter Rühren bei kleiner Hitze köcheln lassen. Am Schluss rührst Du den Honig hinein – fertig! Mit diesem Frühstück kommst Du wikingerstark durch den Tag!

Bunter Papageien-Geburtstagskuchen

Zutaten: 2 Tassen Zucker • 4 Eier • 3 Tassen Mehl • 1 Tasse Öl • 1 Pck. Vanillezucker • 1 Pck. Backpulver • 1 Tasse Orangenlimonade • 1 Prise Salz • 5 unterschiedliche Speisefarben 
Gib als Erstes Zucker und Eier in eine Schüssel. Rühre die Mischung schaumig. Dann kannst Du die restlichen Zutaten außer den Speisefarben hinzufügen und gut miteinander vermengen. Fülle den Teig zu gleichen Portionen in 5 kleinere Schüsseln. Jetzt nimmst Du die Speisefarbe (am besten funktionieren Pulverspeisefarben) und mischst jede Farbe mit einer Teigportion. Wenn alle Teigportionen bunt sind, brauchst Du eine runde Backform, die am Boden mit Backpapier ausgelegt ist. Am besten lässt Du Dir jetzt von Deinen Eltern helfen. Schütte vorsichtig die Hälfte der hellsten Farbe in die Mitte der Backform, dann nimmst Du die nächste Farbe und kippst auch diese in die Mitte auf den 1. Teig. So gehst Du jetzt immer weiter vor, bis alle Portionen leer sind. Anschließend den Kuchen ca. 50 Min. bei 180 Grad backen. Wenn Du dann noch magst, kannst Du aus 100 g Puderzucker und 1 EL Wasser einen Zuckerguss herstellen und Deinen Kuchen mit Gummibärchen oder Smarties verzieren.

Gemüse-Weihnachtsmänner ...

... mehr Vitamine und gesunde Inhaltsstoffe. Und viel Spaß beim Basteln machen sie auch!

Du brauchst: Salatgurke, rote Spitzpaprika, gekochte Eier (wenn Du keine Eier magst, kannst Du auch Mozzarella-Kugeln nehmen),  Pfefferkörner und Zahnstocher.

Zuerst wäschst Du die Gurke und schneidest sie in ca. 5 cm lange Stücke, dann spießt Du das Ei auf einen Zahnstocher und steckst es oben auf das Gurkenstück. Von den Paprikas schneidest Du nach dem Waschen die lange Spitze ab. Vom Rest schneidest Du kleine Stückchen für die Nase ab. Einfach auf das Ei stecken. Mit Pfefferkörnern steckst Du die Augen. Zum Schluss setzt Du die große Paprikamütze oben auf das Ei. Fertig ist der supergesunde Weihnachtssnack!

Leckeres Steinzeit-Müsli!

Du brauchst:
2 Löffel Dinkel- und 2 Löffel Haferflocken, ein paar Wal- und Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, 1 kleinen Apfel und je nach Jahreszeit Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren und Honig zum Süßen.

Schneide den Apfel in kleine Stückchen, zerkleinere die Nüsse, gib alles in eine Schüssel und übergieße das Müsli mit heißem Wasser oder Milch. Das bringt Dich steinzeitmäßig stark in den Tag!

Leckere Schoko-Schneebälle

Du brauchst:

80 g weiche Butter, 100 g Zucker, 2 Eier, ½ TL Vanillearoma, 150 g Mehl, 45 g Kakaopulver, ¼ TL Zimt, 1 Prise Salz, 1 TL Backpulver, 50 g Puderzucker zum Wälzen

Für den Teig musst Du erst Butter und Zucker cremig rühren. Dann Eier und Vanille dazugeben. Zum Schluss kommen Mehl, Kakao, Zimt, Salz und Backpulver. Jetzt muss der Teig 4 Stunden in den Kühlschrank. Danach formst Du aus dem festen Teig mit einem Teelöffel Kugeln. Die wälzt Du in einer Schüssel mit Puderzucker. Jetzt kommen die Kugeln mit etwas Abstand auf ein Backblech mit Backpapier. Bei 180° C sollten sie ca. 10 bis 12 Minuten backen. Am besten schmecken die Schneebälle, wenn sie noch lauwarm sind ...

Salzteigwichtel

Du brauchst:

2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 Tasse Wasser

Keine Lust auf Plätzchen? Dann kannst Du Dir tolle Weihnachtswichtel aus Salzteig backen! Einfach die Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig kneten. Mit einem Esslöffel eine Teigportion abteilen und daraus eine Kugel rollen. Die Kugel andrücken, damit der Wichtel später stehen kann, und eine Spitze aus dem oberen Teil heraus-
ziehen. Das ist seine Mütze. Wenn Du den ganzen Teig zu Wichteln verarbeitet hast, backe sie auf einem Backblech mit Backpapier ca. 55 Minuten bei 150° C. Lass sie gut abkühlen und bemale dann die Wichtel mit Wasserfarbe.

Uromas Vanillekipferl

Du brauchst:

250 g Mehl, 210 g Butter, 100 g gemahlene Mandeln, 80 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker           Nach dem Backen: 1 Päckchen Puderzucker & 2 Päckchen Vanillezucker zum Wenden

Du musst alle Zutaten, ähnlich wie bei den Butterplätzchen, miteinander verkneten. Anschließend den Teig 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Währenddessen kannst Du den Puderzucker mit dem Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Dann geht’s rund: Der Teig muss in ca. 4 cm dicke Rollen gerollt werden. Danach schneidest Du die Rollen in 2 cm lange Stücke. Aus diesen formst Du mit der Hand die halbmond-förmigen Kipferl. Leg sie auf ein Blech mit Backpapier und lass sie bei 175° C ca. 20 Minuten backen, bis sie leicht braun werden. Dann wendest Du die leicht abgekühlten Kipferl vorsichtig im Vanille-Puderzucker.

Bunte Butterplätzchen backen ...

Du brauchst:

500 g Mehl, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker , 350 g Butter, 2 Eigelb, 1 Ei, geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 1 Prise Salz.

Gib Mehl, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel. Nun machst Du in die Mitte eine Mulde. Da
kommen 1 Eigelb, 1 Ei, Zitronenschale und Salz
hinein. Dann in kleinen Flocken die Butter. Das alles knetest Du mit den Händen oder dem Knethaken zu einem Teigball. Der muss mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Danach Mehl auf eine glatte Fläche streuen, den Teig ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen und mit lustigen Formen Plätzchen ausstechen. Lege sie auf ein Blech mit Backpapier, bestreiche sie mit ein bisschen Eigelb und backe sie bei 175° C ca. 10-12
Minuten. Danach kannst Du sie mit buntem Zuckerguss,
Sternen, Perlen, Streuseln und vielem mehr verzieren.
Lass Deiner Phantasie einfach freien Lauf ...

LINDANIs Geburtstags-Kuchenrezept

Zutaten: 4 Eier, 180 g Zucker, 50 g Speisestärke, 250 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, 250 g Butter, 1 Glas Sauerkirschen, 150 g Schokoladen-Kuvertüre, evtl. bunte Zuckerstreusel und Kerzen zur Dekoration

Rühre die Eier mit dem Zucker schaumig. Füge Speisestärke, Mehl und Backpulver hinzu und verrühre alles miteinander. Schmelze die Butter vorsichtig in einem Topf und rühre sie in den Teig. Hebe die abgetropften Kirschen unter. Fülle den Teig in eine gefettete Kastenform und backe ihn 65-75 Minuten bei 180 Grad.  Lasse die Schokolade im Wasserbad schmelzen und überziehe den abgekühlten Kuchen damit. Nach Belieben verzieren und schmecken lassen.

„Kalter Hund?“ Schmeckt tierisch lecker!

„Kalter Hund“ ist der Name eines ganz besonders leckeren Kuchens – Du kannst ihn ganz einfach selbstmachen! Du brauchst: 200 g Butterkekse, 400 g Vollmilchkuvertüre, 1 EL Öl, 200 g Kokosfett, 200 g Kakaopulver, 2 Eier und bunte Streusel. Zuerst eine Kastenform mit dem Öl einpinseln. Dann die Kuvertüre mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Das Kakaogetränkepulver mit den Eiern verrühren und anschließend dazugeben. Dann immer abwechselnd Schokolade und Kekse in der Kastenform schichten. Dann ab in den Kühlschrank, damit alles über Nacht kalt werden kann. Vor dem Essen dann die Form umdrehen, den Kalten Hund herausnehmen und mit den bunten Streuseln verzieren.

Der schwarz-rot-goldene Fan-Cocktail

Zutaten:
Banensaft, Kirsch- oder Erdbeersaft und Saft aus der schwarzen Johannisbeeren, diesen nennt man auch Cassis oder Brombeersaft

Klar, Fußball spielen ist anstrengend, aber auch das Zuschauen kann schon ganz schön schlauchen. Man sollte bei beidem das Trinken nicht vergessen. Lust auf einen Super-Fan-Cocktail in den Deutschlandfarben? Du brauchst dazu Bananensaft, Kirsch- oder Erdbeersaft und Cassis- (das ist Saft aus schwarzen Johannisbeeren) oder Brombeersaft. Gieße zuerst den Bananensaft ins Glas, dann vorsichtig den Kirsch- oder Erdbeersaft darauf, die beiden Schichten sollen sich nicht sofort vermischen. Zum Schluss gibst Du oben Cassis- oder Brombeersaft dazu, Strohhalm rein – fertig ist der perfekte EM-Erfrischungscocktail!

Bunter Blumensalat

Zutaten:
1 kleiner Kopfsalat, 1 Bund Radieschen, 1 Handvoll Tomaten, 1 Handvoll Gänseblümchen- und Löwenzahnblüten, 3 EL Sonnenblumenöl, Saft von ½ Zitrone, 1 TL Honig, Pfeffer und Salz.

Als Erstes muss Du den Salat kleinrupfen und zusammen mit den Blüten gründlich waschen. Dann schneidest Du die Radieschen und Tomaten in Scheiben und gibst alles zusammen in eine Schüssel.

Im Anschluss gibst Du Öl, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer in ein Schüsselchen und verrührst es. Alles über den Salat geben und gut durchmischen.

Fertig ist Dein Blumensalat!


Gänseblümchen-
Eiswürfel

Zutaten:
Gänseblümchen, eine Eiswürfelform und Wasser

Sammelt als Erstes Gänseblümchen im Garten. Achtet darauf, dass ihr keine Gänseblümchen direkt an der Straße sammelt, da sie sonst voller Abgase sind. Legt nun in jede Mulde der Eiswürfelform ein Gänseblümchen und füllt die Mulden dann mit Wasser. Am besten lasst Ihr Euch von Euren Eltern helfen, um die Form sicher ins Gefrierfach zu bekommen. Dort müssen die Eiswürfel dann ca. 4 Stunden gefrieren, danach können sie Eure Getränke kühlen.


Katzen-Brot

Zutaten:
1 hart gekochtes Ei, Kresse, Schnittlauch, 1 Radieschen, Butter oder Margarine und 1 Scheibe Brot

Nimm als Erstes die Scheibe Brot und bestreiche sie mit Butter oder Margarine. Pelle das Ei und halbiere es dann der Länge nach, so dass beide Seiten auch Eigelb haben. Schneide dann eine Handvoll Kresse ab und ein paar Schnittlauchhalme. Nun schneide noch die Radieschen in Scheiben, und dann kannst Du Dein Brot verzieren. Die Kresse als Haare, die Eier als Augen, den Schnittlauch als Barthaare und eine Radieschen-Scheibe als Nase oben auf den Schnittlauch drauf.

Fertig ist Dein Katzen-Brot!


Erdbeer-Milch-Mix

Zutaten:
80 g Erdbeeren, 200 ml Milch, ein bisschen Honig

Als Erstes musst Du die Erdbeeren waschen und ihre grünen Stiele entfernen. Dann gib die Erdbeeren mit der Milch und dem Honig in den Mixer. Bitte Deine Eltern bei der Bedienung des Mixers um Hilfe. Nun pürierst Du das Ganze kurz im Mixer durch und gießt dann Deinen Milch-Mix in ein Glas.

Fertig ist Dein Erdbeer-Milch-Mix!

Variante: Du kannst Deinen Milch-Mix auch mit anderem Obst, wie z. B. Himbeeren oder Bananen machen. Versuche auch mal eine Variante mit Ziegenmilch.

Schaumkusstorte

Zutaten:
1 Tortenboden, 12 Schaumküsse, 250 g Quark, 200 ml Sahne, 1 Pck. Sahnesteif, 1 EL Zitronensaft

Trenne die Waffeln von den Schaumküssen. Dann legst Du den Rest der Schaumküsse in eine Schüssel und zerdrückst sie mit einer Gabel. Gib nun Zitronensaft und Quark hinzu und rühre ihn gut unter. Jetzt musst Du die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen und unterheben. Zum Schluss kannst Du die Masse kuppelförmig auf dem Tortenboden verteilen, mindestens eine Stunde kalt stellen und dann genießen.